Archiv der Kategorie: JEF-WS7-Medien-WS1

Medien-WS1 – WS7-JEF – 10. Tag

21.06.2017 Tag 10.

Der letzte Tag begann pünktlich – Die Interviewrunde beschäftigte sich heute mit den letzten 9 Tagen

Anschließend Suchen in Räumen.

Herr Bolik präsentierte zusammengeschnittene Ausschnitte der Projektergebnisse. Besprechung der Einzelergebnisse in den Arbeitsgruppen mit anschließendem Ideenaustauch für die weitere Arbeit am Hörspiel.

Die Tage sind sehr schnell vergangen und wir freuen uns auf den Folgeworkshop mit dem Thema: Dramturgie, grundkenntnisse Technik Produktion- Hörbuch-, Hörspiel

Medien-WS1 – WS7-JEF – 9. Tag

20.06.2017 Tag 9.

 

Heute war die stimmung etwas besser, so daß die Interviewrunde auch positiver und lebendiger war- Zur Vorbereitung auf die Gruppenarbeit wurde wieder „Suchen in Räumen“ durchgeführt.

Arbeitsgruppen: Fremde Hörbeispiele und eigener Ergebnisse wurden zur Einstimmung angehört.

Anschließend Skriptbesprechung für die folgenden Aufnahmen mit  Hilfe des Zitatkonzeptes.

Medien-WS1 – WS7-JEF – 8. Tag

19.06.2017 Tag 8.

9.01 Uhr  Begrüßung durch Herrn Bolik und Herrn Blum – Einige  Teilnehmer berichteten von Ihrem Besuch in Berlin. Die Stimmung war bei einigen bedrückt, da sie ihre Anhörungen hatten oder kurz davor stehen und negative Bescheide ebenfalls schon erteilt worden waren. Die Interviewrunde viel entsprechend nüchtern aus. Die Coaches Bolik und Blum entschieden sich daraufhin zu einem Excurs in die Märchenwelt der Gebr. Grimm – Anschließend „Suchen in Räumen“.

Arbeitsgruppen: Hier arbeiteten die Teilnehmer rotierend unter Anleitung und Unterstützung der Assistenten und Coaches an Hörbeispielen und eigenen Ergebnissen.  Es folgte eine Skriptbesprechung und Aufnahmen mit  Hilfe des Zitatkonzeptes.

Medien-WS1 – WS7-JEF – 7. Tag

14.06.2017 Tag 7.

9.00 Uhr Begrüßung – Interviewrunde zum Thema Sprechmelodie und Betonung Variation 2- Suchen in Räumen. Arbeitsgruppen: Die Regiegruppe fasst die Ergebnisse zusammen. Bevor es mit praktischen Übungen weiterging haben die Coaches Herr Blum und Herr Bolik Sprechbeispiel vorgespielt (sachliche Texte mit sachlicher monotoner Betonung und in variierenden Betonungen). Interessant war die Feststellung wie stark das Verständnis mit der Sprachmelodie und Betonung zusammenhängt. Anschließend wurden mit Hilfe des Zitatkonzeptes weitere Probeaufnahmen erstellt. In Zweiergruppen haben die Teilnehmer, begleitet von den Coaches dann weitere Probeaufnahmen gemacht.

Medien-WS1 – WS7-JEF – 6. Tag

13.06.2017 Tag 6.

Es ist 9.00 Uhr – Teg Tag beginnt wohl gelaunt mit unserer Interviewrunde. Deismal ist das Thema Sprechmelodie und Betonung Variation 1- Was wissen die Teilnehmer noch davon? Es durften kleine Beispiele Demonstriert werden. Anschließend „Suchen in Räumen“.

In den Arbeitsgruppen: Präsentation von Beispielen durch die Coaches und Anleitung und Korrektur der Teilnehmer. Einführung in das Zitatkonzept und erste Probeaufnahmen in kleinen, rotierenden Gruppen. Die Teilnehmer ohne Sprechtext übernehmen die Funktion von Regie und Aufnahmeleitung.

Medien-WS1 – WS7-JEF – 5. Tag

12.06.2017 Tag 5.

 Der Tag beginnt pünktlich um 9.00 Uhr mit der üblichen  – Interviewrunde. Einige Themen aus dem letzten Workshoptag wurden erneut interessiert angesprochen. Anschließend haben die Coaches zur Vorbereitung auf die nächste Übung etwas zum Thema Sprachmelodie erklärt – Suchen in Räumen

Arbeitsgruppen: Es wurden kleine Sprechübungen begleitend aufgenommen.  Heute gab es auch die ersten Aufnahmen für die neue Radiosendung auf Radio Klipperkogge.

Medien-WS1 – WS7-JEF – 4. Tag

07.06.2017 Tag 4.

Begrüßung um 9.00 Uhr – Interviewrunde zum Thema Charakter, was bedeutet das eigentlich. Durch originale Ton/Filmbeispiele haben die Coaches den Teilnehmern etwas über den geschichtlichen Hintergrund der Handlung vermittelt. Deutschland 1943-45 – Im Anschluss kam es zu interessanten Gesprächen über Paralelen mit eigenen Erfahrungen. Wie wird Deutschland und seine Geschichte im Ausland (Afghanistan) wahrgenommen. Suchen in Räumen

Arbeitsgruppen: Stimm- und Sprechübungen. Nach Pause kurze Wiederholung der Sprachübungen.

Medien-WS1 – WS7-JEF – 3. Tag

06.06.2017 Tag 3.

9.00 Uhr die Teilnehmer treffen ein.  Nach der heutigen Begrüßung haben die Coaches vorgeschlagen die ersten Minuten für eine Interviewrunde in kleineren Gruppen zu Nutzen, in der die Teilnehmer fragen stellen können und etwas über sich erzählen dürfen. Die Idee kam sehr gut an. Es ging lebhaft um alltägliche Begriffsklärungen zum Thema aber auch zu anderen Themen aus dem alltäglichen Leben/Erleben.

Nach einer kleinen Pause  – Vorstellung und Einübung der Schauspielübung „Suchen in Räumen“.

Anschließend ging es um die vorkommenden Charaktere und sich die Teilnehmer diese vorstellen. Arbeitsgruppen: Verteilung von  Sprecherrollen.

Medien-WS1 – WS7-JEF – 2. Tag

02.06.2017 Tag 2.

 9.00 Uhr wir begrüßen die Teilnehmer – Punkt eins der heutigen Tagesordnung war die Vorstellung der Schauspielübung „Suchen in Räumen“. Einige hatten bereits von den vorgängern davon erfahren und waren recht amüsiert über die Übung mit der Kaffee- Teetasse.

Arbeitsgruppen: In den kleineren Gruppen wurden anschließend die Skripte besprochen. Auf möglichst einfacher Basis haben die Coaches und die Helfer die Geschichte und die Charakter vorgestellt und Fragen gestellt und beantwortet. Bevor es in die Pause ging haben die Coaches noch ein paar Audiobeispiele vorgestellt. Zur Verständnisprüfung hat jeder hat einen Teil des gehörten in eigenen Worten wiedergegeben so wurden gemeinsam Verständnisprobleme ausgeräumt.

Medien-WS1 – WS7-JEF – 1. Tag

01.06.2017 Heute begann der Hörspiel-Medienworkshop-WS1 „Flucht nach Pepperland“ 2017

Im Anschluß an den Schreibworkshop aus Mai werden die Teilnehmer hier sich selbst in verschiedenen Bereichen der Produktion ausprobieren. Sie lernen ihre eigene Stimmekennen und schlüpfen in einige Rollen. Dies alles geschieht entprechend ihrer bisher erworbenen Sprech und Sparachkenntnisse.

Der erste Tag. Pünktlich um 9.00 Uhr trafen heute die Teilnehmer unseres neuen Workshops ein. Alle die nicht selbständig kommen konnten wurden von unserem Netzwerkpartner „Kompass“ geshuttled. Wie gewohnt steht der erste Tag immer im Zeichen des Kennenlernens. – So auch heute.
Die Coaches haben den workshop ablauf vorgestellt und über die Ergebnisse des vorherigen Workshops gesprochen. Anschließend wurde die einzelnen Charakter der Geschichte vorgestellt. und die Arbeitsgruppen für die kommenden Tage gebildet.